Zum Inhalt springen

Erfahrungsbericht: Bachelor an der James Cook University

Name:
Franziska Bliese
Universität in Australien:
James Cook University, Campus in Cairns

Studienprogramm in Australien:
Bachelor of Science

Vorbereitung


Im August/September habe ich angefangen mich für das im Februar beginnende Auslandsstudium zu organisieren. Viele Tränen sind geflossen, als ich meiner Familie von meinen Plänen erzählt habe, aber jeder Mensch in meinem Umfeld hat mir Kraft und Stärke gegeben.

Ich hab mich ausreichend informiert. Im Internet, über STUDIUM-DOWNUNDER und anderen Quellen. Besonders bei negativen Auskünften habe ich nachgehakt und versucht mehr Informationen und eventuell die "Wahrheit" rauszufinden.

Das Visum hat mir am meisten Sorgen bereitet! Da ich ein Studium im medizinischen Bereich begonnen habe, musste ich ein Medical Certificate vorweisen. Das hieß für mich 8 Stunden Autofahrt und bangen. Doch es stellte sich heraus, dass alles einfacher war als erwartet und mein Visum ist nur 1-2 Wochen später eingetroffen.

Die Organisation war ab und zu sehr überwältigend, aber STUDIUM-DOWNUNDER hat mir in jeder Situation helfen können. Und auch die Uni war sehr hilfsbereit.

Wohnungssuche


Ich habe meine Wohnungssuche im Internet begonnen. Facebook, Shared House Seiten, Ray White und andere local Organisationen. Auch in der Zeitung hab ich ab und zu mal etwas gefunden.

Es hat vier Wochen gedauert, doch jetzt habe ich die perfekte Wohnung, in der ich die nächsten drei Jahre zufrieden leben kann.

Höhe der monatlichen Miete


1.200,- australische Dollar

Orientation Week


Da ich vier Wochen vor Studienbeginn eingetroffen bin, hatte ich genug Zeit alles zu organisieren. Ich hab in der Orientation Week an so ungefähr allem teilgenommen und es hat mir riesig geholfen! Ich habe Freunde gefunden, Leute kennen gelernt, einen Einblick ins Studentenleben bekommen und es hat mir die Angst genommen.


Nach der Woche wusste ich wo ich hingehen muss, um Hilfe zu bekommen und alle meine Fragen waren geklärt. Meiner Meinung nach hat die Orientation Week mich sehr gut auf das Kommende vorbereitet :)

Die Universität

 
Die Uni ist super! Idyllisch - Gelegen in Far North Queensland bietet die Uni alles, was man hier in der Umgebung finden kann. Kleine Flüsse durchlaufen das Unigebiet, man kann im Regenwald relaxen und lernen und die Sonne auf Grasflächen genießen. Modern - Die meisten Gebäude der Uni sind relativ neu. Es ist sauber und mit allen technischen Mitteln ausgestattet!

Unterstützung - Unterstützung findet man an jeder Ecke! Ob es der Kursbetreuer ist, Studentenbetreuer, Freunde, International Support oder andere. Jeder hilft jedem!

Location - Was gibt es besseres als 10 Minuten vom Meer entfernt zu studieren, wunderschöne Strände zu geniessen und zum Abkühlen in fließende Flüsse zu springen?! Das Great Barrier Reef, als auch der Regenwald befinden sich auch gleich um die Ecke und JCU Studenten bekommen sehr gute Preise für alle Trips und Ausflüge!

Organisation - Natürlich kann man sich immer beschweren, doch allgemein gibt es nichts worüber man sich an dem organisatorischen Teil beschweren muss. Vieles läuft über das Internet - einfach und schnell! Alles kann nachgelesen werden und man muss nicht einmal lange suchen! Außerdem werden viele Kurse angeboten, falls man doch noch etwas Schwierigkeiten mit einigen Dingen hat.

Der Studienort


Cairns, in Far North Queensland ist der perfekte Studienort. Wer Stadtleben mag, kann sich sehr günstige Shared Houses in der Stadt mieten und die, die nicht viel von einem Stadtleben halten, finden günstige Wohnungen an den Northern Beaches.

Sonne, Reef, Regenwald, Strand und mehr! Mehr muss man glaube ich nicht sagen. In der Stadt kann man jeden Tag in der Woche ausgehen und wer es mag, kann an einem Tag bis zu 20 Deutsche kennenlernen :) Cairns ist eine Touristenstadt. Alle Nationen kommen zusammen und tauschen Informationen aus. Sehr interessant und man lernt unwahrscheinlich viel!

Ich habe mich auch sehr schnell eingelebt! Ich glaube noch 2 Wochen kam es mir so vor als wäre ich schon mindestens 2 Monate hier. Es war so einfach Freunde im Kurs kennen zu lernen und auch andere Leute kennen zu lernen. Selbst fuer Studenten, die nicht gerne feiern gehen, war es einfach, da die Uni sehr viele Aktionen anbietet.

Tipps


Macht euch keine Sorgen über eure Noten und eure Englischkenntnisse! Was ich hier gelernt habe, ist dass das deutsche Bildungssystem kaum zu schlagen ist! Ja, es ist nicht unsere Muttersprache und Ja, es werden einige Dinge anders unterrichtet, aber wenn ihr es geschafft habt angenommen zu werden, dann schafft ihr das Studium auch!

Ich hatte so Angst nicht mithalten zu können und ich kann mit den Australiern mithalten! :) Das heißt mehr Zeit das Leben zu geniessen und weniger Sorgen. Und die Sprache kommt von ganz allein. TOEFL und IELTS zeigen euch, dass ihr in einem englischsprachigen Land ausgesetzt werden könnt und ihr voran kommt und das langt für den Anfang.

Über STUDIUM-DOWNUNDER


Ich war total zufrieden mit meinem Studienberater. Auf jede E-Mail bekam ich eine prompte Antwort und die richtigen Informationen. Mein Berater hat nicht gewechselt, dass heißt ich musste meine Geschichte nicht 10x erklären, sondern er kannte mich nach einiger Zeit. Ich bin so froh, dass jemand für mich da war, der mehr Ahnung von dem ganzen Geschehen hatte, als ich, meine Familie und Freunde. Danke!