Zum Inhalt springen

Erfahrungsbericht von Natalie vom Bachelor in Melbourne

Erfahrungsbericht Bachelor an der Deakin University

Name:
Natalie J.

Universität in Australien:
Deakin University, Melbourne

Studienprogramm in Australien:
Bachelor of Management

Sie möchten auch ein Auslandsstudium in Australien verbringen? Hier erfahren Sie mehr.

Vorbereitung

Meine Bewerbung für ein Studium in Australien war ziemlich spontan. Der Entschluss in Australien zu studieren fiel zwei Monate bevor Studienbeginn. Dementsprechend war es mir sehr wichtig, eine gute und schnelle Unterstützung zu haben, die mich an eine Universität vermittelt und mir Hilfe bei der Bewerbung leistet. STUDIUM-DOWNUNDER schien mir durch die vielen positiven Bewertungen perfekt, um meine Fragen zu beantworten und mir bei der Bewerbung zu helfen.

Ich muss dazu sagen, dass der Bewerbungsprozess bei mir etwas kompliziert war, da ich mich zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich für das Studium entschied, schon in Australien befand. Durch den kurzen Zeitraum vor dem Studium, sowie den Zeitunterschied und Entfernung nach Deutschland, war es nicht immer einfach schnell in Kontakt zu treten und die benötigten Dokumente zu beschaffen. Trotz allem, schaffte es STUDIUM-DOWNUNDER mich an die Universität zu vermitteln und mir mit dem besorgen der nötigen Dokumente zu helfen. Hierbei möchte ich meinen Dank an meinen Studienberater aussprechen, der mich auf diesem Weg durchgehend begleitet hat!

Ich kann zukünftigen Studenten bei der Bewerbung raten, sich frühzeitig zu bewerben und alles rechtzeitig herzurichten. Besonders das Visum benötigt Zeit, um anzukommen und Flüge werden teurer, wenn man später bucht. Ich hatte nur Glück, weil ich mich schon in Australien aufhielt. Aber mein Beispiel dürfte zeigen, dass mit STUDIUM-DOWNUNDER auch eine spontane Bewerbung möglich ist.

Unterkunft

Wohnungen um die Deakin University gibt es viele. Ich konnte bei einem Freund einfach in die Studentenwohnung ziehen, daher war die Suche für mich weniger schwer. Viele gehen einfach mit mehreren anderen Studenten in eine größere Wohnung zusammen, was sich meiner Meinung nach am Meisten lohnt, da die Wohnungen doch recht teuer sind. Auch die Unterkünfte in der Deakin University sind nicht gerade billig aber angeblich sehr schön und bequem. Zudem ist man gleich bei der Universität, während andere zum Teil eine Stunde fahrt hinter sich bringen müssen, um die Universität zu erreichen.

Wenn man lieber alleine Wohnen möchte, kann man sich auch eine Studentenwohnung für eine Person suchen. Diese sind normalerweise rund um die Universität zu finden. Man muss bei einer Studentenwohnung meistens mit um die 1.200,- australische Dollar rechnen.

Orientation Week

Von einem Tag auf den anderen war ich dann für mein Studium angemeldet! Das hieß, sofort zur Orientation Week. In dieser ersten Woche wird einem die Universität gezeigt. Es gibt Führungen von freiwilligen Studenten über den Campus, Einführungen in den Studiengang, freies Essen und vieles mehr. Da es schon bald Winter in Melbourne war, findet das meiste drinnen statt. Im Sommer soll die Orientation Week noch viel größer sein.

Ich hatte davor schon Berichte über die Deakin University gelesen und es war nicht gelogen, dass die Informationen am Anfange erst mal sehr überwältigend sind. Alles ist neu, man kennt die Leute nicht und wenn man seinen Bachelor im Ausland macht, kennt man sich mit dem Studienleben auch noch gar nicht aus. Aber mit der Zeit wird auch das alles besser. Man darf sich am Anfang nur erst mal nicht schockieren lassen. Es beruhigt eigentlich schon, dass alle wirklich nett sind und man kann schon in der ersten Woche wirklich viele Freundschaften schließen. Alleine bleibt man auf jeden Fall nicht lange. 

Die Universität

Die Universität ist überwältigend. Der Burwood Campus ist sehr groß. Sich zu verlaufen am Anfang ist vollkommen normal. Zu Beginn jedes Trimesters sind aber freiwillige Studenten auf dem Campus, die einem helfen, den richtigen Ort zu finden. Auch wenn man so jemanden fragt, sind die meisten sehr hilfsbereit und führen einen sogar direkt vor den gesuchten Raum.

Alle Räume sind sehr schön und groß. Alles ist eigentlich gut ausgeschrieben und mit einer Karte nach einiger Zeit auch leichter zu finden. Auch einiges Cafés und kleine Restaurants sind zu finden. Die meisten Räume sind zudem mit Computern ausgestattet. Auf dem gesamten Campus ist Internet verfügbar. Somit kann man so gut wie überall Aufgaben erledigen. Es gibt Ruheräume mit gemütlichen Stühlen, in denen man ganz gemütlich arbeiten kann ohne großartig gestört zu werden.

Die Deakin University hat eine sehr gute Website, die Studenten mit anderen Studierenden und Lehrern verbindet. Man hat eine sehr gute Übersicht über die momentanen Fächer, die man studiert, ebenso wie die Aufgaben, die für die jeweilige Woche anstehen, Anforderungen für die Hausarbeiten, und vieles mehr. Dadurch hat man eigentlich immer eine gute Übersicht über die Studienzeit. Manche Vorlesungen werden sogar live übertragen, wodurch man diese einfach von Zuhause mit verfolgen kann, ohne selbst in der Universität anwesend zu sein. Die meisten Vorlesungen werden auch aufgenommen. Diese kann man sich jeder Zeit erneut angucken. Das ist besonders hilfreich, falls man zu einer Vorlesung nicht erscheinen kann oder sich vor den Prüfungen über ein Thema nicht sicher ist.

Auch die Lehrer der Universität sind super. Fragen werden sehr gut sowohl über das Diskussionsforum, als auch persönlich zu beantworten. Alle in der Universität sind unfassbar hilfsbereit. Gerade für mich war das eine unglaubliche Erleichterung, da ich niemanden kannte, mit dem Universitätsleben noch nicht vertraut war und dann alles noch auf einer Fremdsprache verstehen musste. Gerade für internationale Studenten wie mich, deren Muttersprache nicht Englisch ist, bietet die Universität diverse Hilfen an. Man kann Termine vereinbaren, bei denen mit einem Lehrer zum Beispiel die komplette Hausarbeit zusammen überprüft wird und der Aufbau, Rechtschreibung, Grammatik und Satzbau korrigiert wird. Dies ist nur eins der wenigen Angebote der Universität.

Das Netzwerk der Universität ist ebenso einzigartig. Immer wieder werden Veranstaltungen organisiert, bei denen sich Studenten mit Arbeitgebern unterhalten können. Die Organisation „Dusa“ wird man auch immer wieder hören. Diese bietet sehr billig viele Clubs an, denen man beitreten kann, sowie immer wieder freies Essen.

Mein Fazit ist also, dass die Deakin University für das Geld, das man für das Studium bezahlt, wirklich auch was geboten bekommt.

Melbourne

Auch wenn Melbourne in Australien liegt und man es sich dort immer warm vorstellt, wird es dem Ruf "vier Jahreszeiten an einem Tag" eindeutig gerecht. Auch warme Sachen sind in der Metropole also nötig. Das Leben in Melbourne ist nicht ganz billig aber auf jeden Fall sehr aufregend. Es gibt viel zu sehen und zu machen, also Langeweile ist sicher nicht drin. Das Nachtleben ist super, aber auch historisch gibt es einiges zu sehen.

Haben Sie sich schnell eingelebt?

Ich kann allen nur raten sich gut zu überlegen, ob man die finanziellen Mittel für einen Aufenthalt in Australien hat, da doch einige Kosten zusammen kommen. Auch der Flug und das Visum sollten so schnell wie möglich gebucht und beantragt werden. Sonst sollte man für alles offen sein und die Zeit dort unten einfach genießen. Schüchternheit muss zur Seite gelegt werden! So kann man die beste Zeit dort erleben. Zudem sollte man die Angebote der Universität wahrnehmen, da man dadurch eindeutig besser abschneiden und dazulernen kann.

Über STUDIUM-DOWNUNDER

STUDIUM-DOWNUNDER hat mir bei meiner Bewerbung sehr gut geholfen und ich bin froh etwas Hilfe zu haben. Auch wenn alles durch meine Situation etwas komplizierter war, stand mein Berater immer zur Seite und half so gut es ging. Es war wirklich hilfreich immer die gleiche Kontaktperson zu haben, um nicht immer alles von vorne zu erklären. Auch nach einer erfolgreichen Bewerbung steht die Organisation immer für Fragen zur Verfügung. Danke STUDIUM-DOWNUNDER!