Zum Inhalt springen

Reiseführer Lonely Planet (Deutsch)

Reiseführer Lonely Planet (Englisch)

Tipps & Wissenswertes für die Reise nach Down Under

STUDIUM-DOWNUNDER - Startseite
Studium in Australien & Studium in Neuseeland: Tipps & Wissenswertes

Flug nach Australien oder Neuseeland


Der Flug nach Australien oder Neuseeland sollte möglichst früh gebucht werden, da der Studierende so die günstigsten Tarife erhält. Die Kosten für einen Hin- und Rückflug betragen etwa 900,- bis 1.500,- Euro, je nach Saison und Buchungsfrist. Wir empfehlen einen (häufig kostenlosen) Zwischenstopp (z. B. in Dubai, Hongkong, Bangkok oder Singapur) einzulegen.


Besonderer Tipp: Durch die Kooperation mit STA Travel erhalten Studierende, die ihren Studienaufenthalt über STUDIUM-DOWNUNDER organisieren ein besonderes Flugangebot. Sie profitieren dadurch von einer extralangen Flugreservierung und der Tiefpreisgarantie.


Inlandsflüge & Flüge zwischen Australien und Neuseeland


Inlandsflüge oder Flüge zum benachbarten Australien bzw. Neuseeland sind häufig recht günstig zu erhalten. Neben dem besonderen Angebot von STA Travel für STUDIUM-DOWNUNDER-Studenten gibt es auch sehr gute Angebote von Billigairlines wie z. B. Jet Star.

Hier gibt es weitere Bücher zum Thema "Australien".


Auslandskrankenversicherung für Australien und Neuseeland


Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland erbringen während des Studiums in Australien oder Neuseeland keine Leistungen, deshalb muss der Studierende sich privat krankenversichern lassen. Internationale Studenten sind verplichtet in Australien die sogenannte OSHC (Overseas Student Health Cover) bzw. in Neuseeland die Studentsafe zu nutzen. Die Kosten werden üblicherweise schon an die Universität gezahlt und sind in den Studiengebühren bereits enthalten. Diese Kosten decken u. U. jedoch nicht alle anfallenden Kosten ab, deshalb kann optional eine Zusatz-Auslandskrankenversicherung in Deutschland abgeschlossen werden. Hier erfahren Sie mehr zur Krankenversicherung in Australien oder Neuseeland.

Besonderer Tipp: Durch die Kooperation mit STA Travel / Hanse Merkur erhalten Studierende, die ihren Studienaufenthalt über STUDIUM-DOWNUNDER organisieren ein besonderes Angebot für eine optionale zusätzliche Auslandsreise-Krankenversicherung. Dadurch ist der erste Monat für Sie kostenlos. Hier geht es zum Kontaktformular.


Studieren in Australien / Studieren in Neuseeland: Tipps

Auto


Der Studierende kann in Australien und Neuseeland auf eine große Anzahl von günstigen Gebrauchtwagen zurückgreifen. Zahlreiche Angebote befinden sich an den Schwarzen Brettern in den Backpacker Hostels oder den Universitäten. Eine weitere gute Möglichkeit bieten die regionalen Tageszeitungen, im australischen Sydney z. B. die Zeitung "The Sydney Morning Herald". In Neuseeland die Zeitung "The New Zealand Herald". Diese enthalten jeweils einen guten Anzeigenteil. Der "The New Zealand Herald" bietet zudem online einen guten Einblick und viele Angebote.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich ein Auto oder Camper zu mieten. Zahlreiche Mietstationen bieten kostengünstige Konditionen. Sehr günstige Camperangebote gibt es bei den sehr auffälligen (jeder Camper ist mit verschiedenen Motiven besprüht) Wicked Campers.


Stromnetz


Elektrische Geräte können aus Deutschland problemlos mitgenommen werden. Die Spannung ist identisch, jedoch wird ein Adapter benötigt. Diesen können Sie in Deutschland oder in Down Under bekommen.


Empfohlene Reiseliteratur

Empfohlene Reiseliteratur

 

Reiseführer Lonely Planet (Deutsch)

Reiseführer Lonely Planet (Englisch)

"Ein Jahr in Australien"
von Julica Jungehülsing

"Frühstück mit Kängurus"
von Bill Bryson

"In a Sunburned Country" von Bill Bryson (Original-
ausgabe von "Frühstück mit Kängurus" (Englisch))
 
       

Reiseführer Lonely Planet (Deutsch)

Reiseführer Lonely Planet (Englisch)
       

Hier gibt es weitere Bücher zum Thema "Australien".

Hier gibt es weitere Bücher zum Thema "Neuseeland".


Wohnen in Australien / Wohnen in Neuseeland


Der Studierende hat in Australien und Neuseeland unterschiedliche Möglichkeiten, an eine geeignete Wohnmöglichkeit zu kommen. Generell hat man die Möglichkeit ein Angebot der hochschuleigenen Unterkunft anzunehmen (Accomodation Office) oder sich eine Privatunterkunft zu suchen.

Die Unterkünfte der Universitäten befinden sich zumeist direkt auf dem Campus und bieten einem Studierenden meist vollmöblierte Zimmer mit Verpflegung an. Man wohnt meist in Einzelzimmer für etwa 200$ wöchentlich. Das Bad und die Küche wird jedoch zumeist mit anderen Bewohnern geteilt.

Der Studierende kann sich natürlich auch eine eigene Unterkunft in Australien oder Neuseeland suchen. Dazu empfehlen wir, zunächst von Deutschland aus eine sogenannte Temporary Accomodation (Backpacker Hostel) zu buchen und nach der Ankunft in Down Under eine Wohnung zu suchen. Der Vorteil ist, dass Sie dadurch mit Ihnen schon bekannt gewordenen Studierenden aus der Orientation Week zusammen ziehen können bzw. in eine bestimmte Gegend (City, Strand, etc.) ziehen können. Die regionalen Tageszeitungen bieten sehr gute Wohnungsangebote, aber auch online gibt es mehrere Möglichkeiten, wie z. B. Flatmates, Domain und Unilodge (Australien) sowie NZ Flatmates, Flatfinder und Unilodge (Neuseeland).

Telefonieren


Die GSM-Handys funktionieren auch in Australien, jedoch sollte man auf die Nutzung der SIM-Card im International Roaming verzichten. Günstiger sind da die australischen Prepaid SIM-Cards. Sie bekommen eine australische Nummer und telefonieren zu australischen Preisen.

Beim Telefonieren aus dem Festnetz/Telefonzelle ist die günstigste Möglichkeit die Nutzung einer Prepaid Calling Card. Zu erhalten sind diese in allen australischen Kiosken. Die günstigsten Tarife von Deutschland aus erfahren Sie hier.


ERROR: Content Element type "templavoila_pi1" has no rendering definition!

Linktipps zum Studium in Australien und Neuseeland


Wir haben Euch nützliche Links zum Studium in Australien und Neuseeland zusammen gestellt. Hier gibt es weitere Informationen zum Sprachtest, zur Vorbereitung auf den Test, zur Wohnungssuche, zur Krankenversicherung, zum Visum, etc..