Zum Inhalt springen

Auslandssemester in Neuseeland

Beim sogenannten Study Abroad (1-2 Auslandssemester) verbringen die Studierenden ein oder zwei Semester an der neuseeländischen Universität, oft mit dem Ziel, sich entsprechende Scheine an der Heimatuniversität anerkennen zu lassen. Das beliebte Auslandssemester ist die einfachste Möglichkeit an einer neuseeländischen Universität zu studieren. Einen akademischen Abschluss erwirbt man bei diesem Programm im Gegensatz zu den Bachelor- oder Masterprogrammen jedoch nicht. Beim Study Abroad kann im Bachelorbereich oder im Masterbereich studiert werden, wobei die Zulassungsvoraussetzungen für Kurse im Masterbereich entsprechend wie beim Vollstudium etwas höher sind.

Eine Besonderheit dieser Art des Studiums ist, dass auch fächerübergreifend studiert werden kann. So können etwa ohne Probleme wirtschafts- u. naturwissenschaftliche Scheine belegt werden.

Das neuseeländische Studienjahr ist grundsätzlich in zwei Semestern unterteilt, die jeweils Ende Februar / Anfang März und Ende Juli / Anfang August beginnen.

Deutsche Studierende haben die Möglichkeit eine Förderung für das Auslandssemester in Anspruch zu nehmen. Das neue Auslands-BAfög lässt Studierende auch ohne ein gewisses finanzielles Polster vom Studium in Down Under träumen!

BAföG-Empfänger erhalten einen rückzahlungsfreien Betrag von 4.600,- Euro sowie eine monatliche Förderung von 85,- Euro und Zuschläge für den Flug nach Neuseeland (1.000,- Euro) und für die Auslandskrankenversicherung. Je nach Universität können somit die Studiengebühren eines kompletten Auslandssemesters abgedeckt werden. Diese Förderung muss nicht zurückgezahlt werden.

Bitte beachten Sie, dass komplett durchgeführte Studiengänge wie beispielsweise der Bachelor oder Master in Neuseeland jedoch nicht förderungsfähig sind. Das Auslandsstudium muss zumindest teilweise auf das Studium in Deutschland anrechenbar sein und mindestens 6 Monate oder ein Semester dauern. Dies ist beim Auslandssemester erfüllt. Mehr zum Auslands-BAföG finden Sie unter Allgemeine Fördermöglichkeiten für ein Studium in Neuseeland.

Kostenloser Bewerbungsservice für das Auslandssemester in Neuseeland.

Die STUDIUM-DOWNUNDER IEA oHG ist die offizielle Vertretung der australischen und neuseeländischen Universitäten im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol/Italien) und unterstützt Studierende kostenlos bei der Bewerbung für das Auslandsstudium. Neben der Studienberatung für Australien und Neuseeland ist die Vertretung Ihr Ansprechpartner für den kompletten Bewerbungsprozess. Sie erhalten persönliche Vorschläge zum geeigneten Studienprogramm und den einzureichenden Unterlagen. Zusätzlich werden garantierte Zuschüsse und Stipendien angeboten. Hier erfahren Sie mehr über unseren Service.

Warum in Neuseeland studieren?

Sehr gute Universitäten und Studienbedingungen in Neuseeland machen dieses Land für Studierende zunehmends interessant. Anders als in Deutschland, wird der Student als zahlender Kunde betrachtet - dadurch bemühen sich die Universitäten ganz besonders um ihre students from abroad.

Trotzdem ist das Studium Down Under immer noch wesentlich günstiger, als etwa in den USA. Zudem sind die Lebenshaltungskosten mit denen in Deutschland vergleichbar. Nicht zuletzt ist der Freizeitwert ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Auslandsstudiums - und darin ist Neuseeland ohnehin Spitzenreiter.

Studieren in Neuseeland: Wie informiere und bewerbe ich mich?

Unter Studienmöglichkeiten finden Sie Informationen zu den Möglichkeiten eines Auslandsstudiums.

Stöbern Sie einfach durch die Beschreibungen der Studienorte, um sich näher über Ihre bevorzugte Stadt zu informieren.

Sie möchten sich für ein Auslandssstudium in Neuseeland bewerben?

Dann fordern Sie einfach weitere benötigte Informationen zum Studium in Neuseeland an. Wir empfehlen Ihnen Universitäten und Programme, für die Sie sich bewerben können und informieren Sie über die von der Universität benötigten Unterlagen. Da wir von den Universitäten in Neuseeland getragen werden, ist dieser Service für Sie selbstverständlich kostenlos.